CRISTOFANI, Mauro
(1941–1997)
   The highly innovative archaeologist of the Etruscans who brought new ideas, including settlement archaeology and anthropological concepts of trade and exchange, to Etruscan studies. He also contributed to debates on Etruscan art, language, and material culture. Moveover, he is known for his fieldwork at Volterra, Populonia, and, above all, Caere, where he undertook excavations within the settlement itself.

Historical Dictionary of the Etruscans. .

Look at other dictionaries:

  • Cristofani — Mauro Cristofani (* 2. Januar 1941; † 25. August 1997 in Rom) war ein italienischer Etruskologe, Epigraphiker und Klassischer Archäologe. Er gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Etruskologen seit der Entstehung der Wissenschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Mauro Cristofani — (born, Rome, Italy, 1941; died 1997) was a linguist and researcher in Etruscan studies. Cristofani was a student of Massimo Pallottino and would himself teach at the University of Pisa, University of Siena and, his final post, at the University… …   Wikipedia

  • Mauro Cristofani — (* 2. Januar 1941; † 25. August 1997 in Rom) war ein italienischer Etruskologe, Epigraphiker und Klassischer Archäologe. Er gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Etruskologen, der sowohl als Fachwissenschaftler wie auch als Autor …   Deutsch Wikipedia

  • Mauro Cristofani — (Rome, 1941 1997) est un linguiste et un chercheur universitaire qui a étudié le monde des Étrusques. Sommaire 1 Biographie 2 Publications 3 Bibliographie …   Wikipédia en Français

  • Maurus Cristofani — Mauro Cristofani (* 2. Januar 1941; † 25. August 1997 in Rom) war ein italienischer Etruskologe, Epigraphiker und Klassischer Archäologe. Er gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Etruskologen seit der Entstehung der Wissenschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Etruskologe — Die Etruskologie ist eine integrale wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung von Geschichte, Sprache, Kultur und materiellen Hinterlassenschaften des Volkes der Etrusker beschäftigt. Die Etruskologie ist noch eine vergleichsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Etruskologin — Die Etruskologie ist eine integrale wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung von Geschichte, Sprache, Kultur und materiellen Hinterlassenschaften des Volkes der Etrusker beschäftigt. Die Etruskologie ist noch eine vergleichsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Tinia — Tinia, Tin oder Tins ist der Name des Hauptgottes der Etrusker. Allerdings konkurriert er in dieser Position mit dem alten etruskischen Gott Voltumna (römisch Vertumnus zu lat. vertere = drehen, wenden). Beide scheinen aber identisch oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Voltumna — gilt wohl nicht ganz zu Recht und vor allem bei den Römern, die ihn unter den Namen Vortumnus, später Vertumnus, von den Etruskern übernahmen, als oberste Gottheit in der etruskischen Religion. Er teilt einige Charakteristika mit dem etruskischen …   Deutsch Wikipedia

  • Cippus perusinus — The Cippus Perusinus or Cippus of Perugia is a stone tablet discovered on the hill of San Marco, near Perugia, Italy, in 1822. The tablet bears 46 lines of Etruscan text exquisitely carved into it. Surprisingly well preserved , the cippus is… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”