RICHTER, Gisela
(1882–1972)
   A British-born and Cambridgeeducated scholar who became curator of the Metropolitan Museum of Art, New York, and a naturalized American citizen. She was an art historian in the connoisseurship tradition who concentrated her work on the Greek world, but nevertheless studied Etruscan material, including bronzes in the Metropolitan Museum. Her artistic approach made it difficult for her to detect forgeries, as was the case in the acquisition of the Etruscan warriors for the Metropolitan Museum.

Historical Dictionary of the Etruscans. .

Look at other dictionaries:

  • Gisela M. A. Richter — Gisela Marie Augusta Richter (* 14. August 1882 in London; † 24. Dezember 1972 in Rom) war eine deutschstämmige US amerikanische Klassische Archäologin, die mehr als 40 Jahre am Metropolitan Museum of Art in New York gewirkt hat. Gisela M. A.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Richter — Gisela Marie Augusta Richter (August 14, 1882 ndash; December 24, 1972), was a classical archaeologist and art historian.Gisela Richter was born in London, England; the daughter of Jean Paul and Louise (Schwaab) Richter. Both of her parents and… …   Wikipedia

  • Gisela Niemeyer — im Jahr 1977 Gisela Niemeyer (* 25. September 1923 in Danzig) ist eine deutsche Juristin und war 1972 bis 1977 Richterin am Bundesfinanzhof sowie von 1977 bis 1989 Richterin am …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Schlüter — (* 6. Juni 1914 in Berlin; † 28. Oktober 1995 in Bad Kohlgrub oder Mittenwald) war eine deutsche Kabarettistin und Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Privat 3 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Richter (Familienname) — Richter ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Richter stammt von der Berufsbezeichnung „Richter“. Nur in einigen Fällen war damit der Beruf gemeint, den wir heute unter dem Berufsnamen Richter verstehen. Im Osten …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela von der Aue — (* 10. Juli 1949 in Westre) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Seit 23. November 2006 ist sie Senatorin für Justiz in Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Funktion der Justizsenatorin 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Burkamp — (gebürtig Gisela Paffrath; * 30. Dezember 1941 in Berlin) ist eine deutsche Kunsthistorikerin und Autorin. Leben Nach der Evakuierung aus Berlin während des Zweiten Weltkriegs wuchs Gisela Burkamp in Melle auf, wo sie am Städtischen Gymnasium ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela (name) — Infobox Given Name Revised name = Gisela imagesize= caption= pronunciation= gender = female meaning = Old German word Gisil , meaning offspring or noble heritage, or Gisel , meaning ray, the radiant region = origin = Germanic related names =… …   Wikipedia

  • Richter — Kadi (umgangssprachlich) * * * Rich|ter [ rɪçtɐ], der; s, , Rich|te|rin [ rɪçtərɪn], die; , nen: Person, die die Rechtsprechung ausübt, über jmdn., etwas gerichtliche Entscheidungen trifft: die Richterin ließ Milde walten. Zus.: Einzelrichter,… …   Universal-Lexikon

  • Richter-Wahl-Kommission — Richterwahlausschüsse sind in Deutschland Gremien auf Bundes und auf Länderebene, die – im Bund neben dem zuständigen Bundesminister – die Richter aus allen Zweigen der Gerichtsbarkeit berufen. Inhaltsverzeichnis 1 Bund 1.1 Verfahren 1.2 Kritik 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”